Gelungener Kongress Auftritt für die GSE Lining Technology GmbH

GSE GSE ist weltweit für PEHD-Dichtungsbahnen bekannt und ist mit seinen Standards ein Innovations- und Marktführer der Branche.

Wir konnten GSE zu einem weiteren Erfolg auf der 10th International Conference on Geosynthetics in Berlin begleiten. Die langjährige Zusammenarbeit hat auch hier wieder Früchte getragen. Für die begleitende Ausstellung des Kongresses wurde eine maßgeschneiderte Lösung zur optimalen Präsentation des Unternehmens und für die erfolgreiche Arbeit des Vertriebs erarbeitet.

Und von Erfolg kann man an dieser Stelle stolz sprechen, laut Frau Rumianowski (Marketingverantwortliche bei GSE) kam ausnahmslos positives Feedback zu ihrem Auftritt, sowohl was die Funktionalität betrifft, als auch das Design.

„Zusammenfassend kann ich mich jetzt nur noch einmal für die erneut sehr gute Zusammenarbeit bei Ihnen und Ihren Kollegen bedanken. Ich hatte fast keine Arbeit mit diesem Messeauftritt. Das haben Sie ganz wundervoll im Hintergrund organisiert. Standübergabe und –rückgabe haben perfekt geklappt. Danke, Danke, Danke“

Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte.

Top-Thema 14. Oktober 2014

Wir suchen Verstärkung!

step one Büro

zum Ausbau unseres Teams suchen wir ab sofort:

Projektleiter Messekonzepte (m/w)

CAD-Zeichner (m/w) zur Auführungsplanung

Designer (m/w)

 

Mehr Informationen zu den Stellenangeboten auf unserer Homepage

Bei Fragen können Sie sich jederzeit an Frau Kerstin Timpe timpe@stepone-hamburg.de wenden

Wir freuen uns auf motivierte Bewerbungen!

Top-Thema,Über step one 24. September 2014

Ergebnisse der Umfrage: Social Media und Messen

MMM Screenshot_image001-4Wie an dieser Stelle schon berichtet, haben wir (step one, In’Konzept und die messemacher)  in Kooperation mit der Fresenius Hochschule eine Umfrage zum Thema: „Zusammenwirken von Social Media und Messen“ durchgeführt und können nun stolz die Ergebnisse präsentieren:

Messen und Social Media – Umfrage

Die analysierten Ergebnisse zeigen, dass Social Media bisher selten im Rahmen von Messen eingesetzt, durchaus aber als immer relevanter angesehen wird. Aufklärung und ganzheitliche Konzepte sind notwendig, um mit Social Media-Aktivitäten den Erfolg von Messeauftritten nachhaltig und effektiv zu steigern.

Wir freuen uns, Ihnen die Ergebnisse zur Verfügung stellen zu können und wünschen viel Spaß beim Lesen.

Bei Fragen zur Umfrage oder unseren Leistungen können Sie sich gerne an Rebecca Ilse wenden: ilse@stepone-hamburg.de

Top-Thema 4. September 2014

Weltneuheit: Einzigartige Windkraftanlage von TimberTower auf der Wind Energy Hamburg

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass wir mit unserem Neukunden TimberTower den weltweit ersten Windkraftturm aus Holz auf der Wind Energy in Hamburg präsentieren dürfen! Mit dieser Zusammenarbeit haben sich zwei Partner gefunden, die höchsten Wert darauf legen, gegebene Ressourcen effizient und sinnvoll auszuschöpfen. Messebesucher erleben in Halle A1, Stand 408 Energie der Zukunft at its best!

Aufbau Hannover Marienwerder Copyright Timber Tower Energie-Innovator ersten Ranges

TimberTower steht für geringe Projektkosten, nachhaltigen und schonenden Einsatz von Ressourcen sowie durchdachtes und effizientes Handeln. Eine Windkraftanlage mit einem Turm aus Holz? Selbstverständlich für TimberTower – denn mehr Nachhaltigkeit geht faktisch nicht! Gegründet wurde das Unternehmen 2008, seit 2012 steht bereits der erste 100 Meter hohe Prototyp in Hannover. 2014 steht ganz im Zeichen der nächsten Innovationsstufe: Die Genehmigung eines 140 Meter hohen TimberTowers. Das Produkt und das kommende Vorhaben sind weltweit einzigartig und beeindrucken mit einem ausgeklügelten Verfahren, bei der der nachwachsende Rohstoff Holz so angeordnet und verarbeitet wird, dass selbst 2,5 Megawatt Windkraftanlagen an der Spitze sicher positioniert werden können.

step one als perfekter Partner

Diese Innovationsstärke und das beeindruckende Tempo hinterließen bei uns einen bleibenden Eindruck. Wir schreiben uns ebenfalls Effizienz und nachhaltiges Handeln auf die Fahne und haben daher für TimberTower einen passenden und innovativen Messestand entwickelt, der die Vorteile und Vielseitigkeit des Werkstoffes Holz auf einen Blick erlebbar macht. Gerd Wutzler, Geschäftsführer von step one, ist stolz auf den Neukunden: „Das ist etwas ganz Besonderes, wenn man den Kunden zur Marktreife begleitet – erst recht, wenn das Unternehmen hinsichtlich seiner Philosophie und Strategie so gut zu uns passt. Wir verfolgen beide das Ziel, vorhandene Ressourcen – bei TimberTower sind es natürliche Rohstoffe, bei uns Tools und Mitarbeiter für Marketing, Vertrieb und Messeauftritte – so effektiv wie möglich zu nutzen und keine heiße Luft zu produzieren!“

Haben auch Sie interessante Produkte, die Sie im Markt inszenieren wollen? Dann melden Sie sich bei uns!

 

Projekte,Top-Thema 26. August 2014

Vorab Ergebnisse der Studie zum Zusammenwirken von Social Media und Messen

„Trinken Sie mal ein Bier mit Ihrem Smartphone!“

In Kooperation mit der Hochschule Fresenius haben wir im Rahmen von Mehr Möglich Machen eine Umfrage erarbeitet, die das Zusammenwirken von Social Media und Messen empirisch untersucht. Die jetzt analysierten Ergebnisse zeigen, dass Social Media bisher selten im Rahmen von Messen eingesetzt, durchaus aber als immer relevanter angesehen wird. Aufklärung und ganzheitliche Konzepte sind notwendig, um mit Social Media Aktivitäten den Erfolg von Messeauftritten nachhaltig und effektiv zu steigern.

Auszüge aus der Studie haben wir hier zusammengestellt, die gesamten Ergebnisse können bei Frau Rebecca Ilse unter ilse@stepone-hamburg.de angefordert werden.

Hohe Relevanz von Messeauftritten

Die meist genutzten Marketinginstrumente sind Homepage, klassischer Vertrieb, PR und Messen. Mailings, Social Media, Telefonmarketing und Online-Vertrieb hingegen werden als wenig bis überhaupt nicht wichtig erachtet. „Die Studie bestätigt deutlich, die ungebrochen hohe Relevanz von Messeauftritten. Richtig eingesetzt, ist eine Messe ein Marketing- und Vertriebstool das hinsichtlich des ROI seines gleichen sucht“, konstatiert Achim Schmitzer, Geschäftsführer von InKonzept.

Fresenius Grafik 2

 

Wie Unternehmen Social Media einschätzen

Social Media Kanäle werden von nicht einmal der Hälfte der Befragten aktiv eingesetzt und stehen hinsichtlich der Wichtigkeit auf einem abgeschlagenen siebten Platz. Fast 40% der Befragten halten Social Media Maßnahmen lediglich im Imageaufbau für relevant – Produktkommunikation und Akquise laufen nach wie vor über Messen und die eigene Website ab. Trotz vorrangig negativer Einschätzungen sind sich knapp 80% der Befragten sicher, dass Social Media künftig einen größeren und positiven Einfluss auf Messebeteiligungen haben wird – schließlich sind mehr und mehr Entscheider Digital Natives. Einig ist man sich bei der Frage, ob Social Media Messen ersetzen könne: Deutliche 91% sagen klar: nein! So bringt es ein Proband auf den Punkt: „Trinken Sie mal ein Bier mit Ihrem iPhone!“

Fresenius Grafik 1

 

 Schlussfolgerungen

Die Projektgruppe der Hochschule Fresenius folgert aus den Ergebnissen, dass vielerorts Aufklärung nötig ist. In Unternehmen müsse noch Begeisterung für die neuen digitalen Kanäle geweckt werden. Und es herrscht Erklärungsbedarf hinsichtlich dessen, wie diese Kanäle im Zusammenhang mit einer Messebeteiligung genutzt und welche Ziele auf welchem Weg erreicht werden können. „Gerade im B2B-Bereich gibt es noch viel Skepsis gegenüber Social Media Kanälen. Sinnvoll eingesetzt und verknüpft bieten die Kanäle großes Potential, so Prof. Dr. von Borcke, Leiter des Studienganges Media Management an der Hochschule. Dabei kann Social Media in ganzheitliche Kommunikationskonzepte integriert werden und so sowohl vor, während als auch nach der Messe Aufmerksamkeit generieren, aktuelle Informationen schnell und visualisiert streuen sowie Netzwerke auf- und ausbauen. Mit Micro-Pages, Bildern, Hashtags, Retweets und ähnlichen Instrumenten erfolgt die Ansprache der Zielgruppe zugleich auf persönliche Art – wenn auch nicht face to face bei einem Kaltgetränk. „In unsere ganzheitlichen Konzepte sind alle relevanten Kanäle integriert. Bei vielen Kunden zählen die digitalen dazu. Oberstes Ziel ist stets eine maximale Wertschöpfung der Messe – sofern sinnvoll, berücksichtigen wir in unserem Konzept dabei auch Social Media. Und dann jeweils so, dass es einerseits zum Unternehmen passt und andererseits den Empfänger auf möglichst persönlicher Ebene anspricht“, so Schmitzer.

Weitere Erkenntnisse über die Studie können Sie auch auf folgendem Blog www.adhibeo.de einsehen.

Bei Interesse an diesem Thema, sprechen Sie uns an!

Top-Thema 6. August 2014

Experteninterview zum Thema Vertriebsoptimierung auf Messen

gerd_wutzlerDer Office Gold Club (Zusammenschluss von Einkaufsentscheider und Meinungsbildner für gewerblichen Bürobedarf) zog Gerd Wutzler, Geschäftsführer der step one GmbH als Experten zum Thema “Messeauftritt optimal für den Vertrieb nutzen” zu rate. Es entstand ein Interview in welchem Gerd Wutzler zum Mut zur Veränderung auffordert und Antworten auf die zentralen Fragen zum Thema Vertriebsoptimierung auf Messen gibt.

Das gesamte Interview können Sie hier nachlesen.

 

 

Top-Thema,Über step one 17. Juli 2014

Studie: Marketingbudgets werden zum Großteil in Messen Investierst

bvik_logoDie aktuellen Ergebnisse der bvik Studie zeigen, dass nach wie vor der Löwenanteil der Marketingbudgets im B2B Bereich in Messen und Ausstellungen investiert wird.

Der Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) befragte 133 deutsche Industireunternehmen zum Thema Marketingbudget. Herausgekommen sind 3 entscheidende Punkte: der internationale Wettbewerb wird immer wichtiger für deutsche Unternehmen. „87% alle befragten Unternehmen betrieben 2013 gezielt internationales Marketing – bei Unternehmen ab 2.000 Mitarbeitern sind es sogar 100 Prozent.“ Im Fokus stehen hierbei die USA, China, Frankreich sowie Großbritannien.

Der zweite Punkt ist die Verteilung des Marketingetats, welche sich zu den Vorjahren nicht sonderlich geändert hat. An erster Stelle mit (35%) stehen hier Messen und Ausstellungen, gefolgt von Produktinformationen und klassischer Printwerbung.

Warum die richigen Entscheidungen über die Marketingausgaben immer wichtiger werden, begründet die bvik-Studie im dritten Punkt mit der permanent wachsenden Zahl an Kommunikationskanälen und dem sich wandelnden Kommunikationsverhalten der Zielgruppen.

Link: Quelle: www.bvik.org

Top-Thema 16. Juli 2014

Hausmesse „einblick live“ der Johannes Lübbering GmbH

Einblick live 1 Einblick live

 

 

 

 

 

 

 

Über 200 internationale Gäste, authentische Einblicke in Produktionsprozesse und Strukturen, eine Weltneuheit im Bereich der Schraubtechnik und unzählige gute Gespräche: Die Lübbering Hausmesse „einblick live 2014“ begeisterte alle Teilnehmer mit jeder Menge Attraktionen.

Die Mehr Möglich Macher unterstützten Ihren langjährigen Kunden Johannes Lübbering GmbH dabei in der kompletten Konzeption, Planung, Kommunikation und Durchführung sowie dem reibungslosen Ablauf der 5-tägigen Veranstaltung.

Nicht nur die Präsentationsflächen für die Weltneuheit in der Schraubtechnik und des kompletten Sortiments der Abrollsysteme wurden von den Mehr Möglich Machern konzipiert und umgesetzt. Rechtzeitig zur Eröffnung der Hausmesse wurde außerdem die Online-Plattform zum Kundenmagazin der Lübbering-Gruppe gelauncht. Unter www.einblick.luebbering.de können sich nun alle Kunden und Interessenten ein ganz aktuelles und persönliches Bild von Themen abseits des täglichen Geschäfts und den Köpfen hinter dem erfolgreichen Unternehmen machen.

Und weil zu einer professionellen Präsentation des Firmen- und Produktionsstandorts auch eine einheitliche Beschilderung gehört, übernahmen die Mehr Möglich Macher die komplette Außen- und Innenbeschilderung des neuen Produktionsstandorts.

Projekte,Top-Thema 10. Juli 2014

Soziales Engagement

WorldVision-logoAuch 2014 unterstützt die step one wieder ihr Patenkind von World Vision aus Peru. Innerhalb des Projektes wird nicht nur unser Patenkind betreut, sondern das gesamte Dorf profitiert von der Arbeit der Organisation. Ein besonderes Augenmerk wird hierbei auf die Bildung und die Einkommensförderung gelegt. Wir bekommen regelmäßig die Fortschritte aus der Region mitgeteilt und freuen uns vor allem über die kontinuierlichen Lernfortschritte unseres Patenkindes.

step one engagiert sich aber nicht nur im fernen Lateinamerika, auch in Hamburg wird die Initiative Sport ohne Grenzen gefördert. Der Verein setzt sich für Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien ein und bietet diesen ein attraktives, sinnvolles und innovatives Freizeitprogramm.Sport ohne Grenzen

Top-Thema,Über step one 7. Juli 2014

Umfrage erfolgreich abgeschlossen.

Nach reger Beteiligung an unserer Umfrage zum Thema: welchen Einfluss und Bedeutungsgrad Social Media und digitale Dialogformen auf die Messewirtschaft haben ist die Umfrage jetzt abgeschlossen. Schon die Rohdaten versprechen interessante Erkenntnisse und Trends. Gemeinsam mit dem Team der Fresenius Hochschule analysieren wir gerade die Aussagen und arbeiten die Ergebnisse auf, um Potentiale offen zu legen und Handlungsempfehlungen für unsere Kunden abzuleiten.

Bei Interesse an den Ergebnissen, können Sie sich gerne an Frau Ilse ilse@stepone-hamburg.de wenden.

Top-Thema,Über step one 4. Juli 2014

Vorige Seite


Suche

 


 

Kategorien

 

Links

 

RSS